Wasser — Mitarbeiterporträt


Sandro De Giuseppe

Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung

Geburtsdatum: 09. August 1986 Bei der Hinni AG seit: Von 01.08.2004 bis 31.07.2017 und erneut seit 01.01.2020

Wie sieht ein typischer Arbeitstag von dir aus? Keiner meiner Arbeitstage ist wie der andere, allerdings haben sie doch eines gemeinsam: Sie beginnen meistens spätestens um 06:00 Uhr im Auto. Die Fahrtrichtung hingegen kann sehr unterschiedlich sein. Entweder fahre ich in Richtung Hauptsitz in Biel-Benken, zu einem der fünf Service-Center, die in der ganzen Schweiz verteilt sind, oder zu einem Kundenbesuch. Was gefällt dir an deinem Beruf besonders gut? Er ist sehr vielfältig, herausfordernd und ich bin immer mit Menschen in Kontakt. Was ist das Besondere an der Hinni AG? Die Hinni gibt mir immer wieder das Gefühl, dass die Unternehmensziele und die Mission nur gemeinsam, mit Leidenschaft und unter Einbezug aller Mitarbeitenden erreicht werden können. Jahr für Jahr wird das nächsthöhere Ziel ambitiös definiert, dies zeigt und bestätigt auch das Vertrauen der Hinni in die Mitarbeitenden. Was ist für dich ein erfolgreicher Arbeitstag? Wenn ich trotz vollem Terminkalender Zeit habe, mich bei einem Kaffee mit meinen Arbeitskolleginnen und -kollegen auszutauschen.

«Die Hinni gibt mir immer wieder das Gefühl, dass die Unternehmensziele und die Mission nur gemeinsam, mit Leidenschaft und unter Einbezug aller Mitarbeitenden erreicht werden können.»

Sandro De Giuseppe, Leiter Vertrieb und Mitglied der Geschäftsleitung

Welche Hinni-Story wirst du nie vergessen? Als ich mit 18 Jahren die Autoprüfung bestanden hatte, durfte ich bereits eine Woche später mit einem 3.5 Tonnen-Lieferwagen mit Hebebühne Ausstellungsmaterial zu einer Fachtagung in St. Moritz fahren. Herausfordernd waren der Verlad im Vereina-Tunnel, die engen Kurven im Engadin sowie das Manövrieren zur Destination. Welchen Traum hast du dir bereits verwirklicht? Ich wollte schon immer Argentinien bereisen und konnte dies in meinen Flitterwochen im Dezember 2019 verwirklichen. Das absolute Highlight der Reise war die Erfüllung meines Kindheitswunschs: Ein Fussballspiel der Boca Juniors live in der Fan-Kurve des Stadions La Bombonera zu erleben. Und das schönste: Meine Frau hat mich begleitet. Wenn dein Leben ein Buch wäre: Welchen Titel würdest du ihm geben? «Geduld zahlt sich aus»

Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du und warum? Ich bin ein Mensch: Ich bin sehr menschlich und fühle mich unter Menschen am wohlsten. Und Menschen sind ja bekanntlich auch Tiere. Was bedeutet für dich Glück? Für mich ist Glück eine freudige Begebenheit, eine Mischung aus glücklichen Fügungen mit etwas, das sich jeder ein Stück weit selbst erarbeiten kann. Dem Sprichwort "Jeder ist seines Glückes Schmied" stimme ich zu.

Das könnte Sie auch interessieren

Juerg Trittibach

Energie

Chantal Hirsiger

Telecom

Bobi Lundrim

Verkehr

Teilen Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Arnold-Gruppe

Fokusthema «e-Mobilität»